KulturKontakte hat sich zum Ziel gesetzt, Kultur und Wirtschaft in einen Dialog zu bringen und zu motivieren, neue gewinnbringende Partnerschaften zu begründen. Dabei wird die unternehmerische Kulturförderung als erfolgreiches Instrument der Imagepflege, besonders auch für kleine und mittlere Unternehmen, in den Mittelpunkt gestellt.

KulturKontakte führt Interessierte aus Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistung mit Kulturschaffenden und Kulturinstitutionen aus den Bereichen Musik, Theater, Literatur, Film, Kunst und Museen zusammen.

Eine lebendige Kunst- und Kulturszene durch neue Verbindungen aus Kultur und Wirtschaft ist Ausdruck unternehmerischer Innovationskraft und wirkt zugleich als bedeutender Standortfaktor für die Wirtschaft und führt zur Steigerung der Lebensqualität.

Der KulturKontakte-Preis zeichnet seit 2004 Unternehmen aus, die durch nachahmenswerte Konzepte mit pfiffigen Ideen und nachhaltigen Vorteilen für beide Seiten Kunst und Kultur fördern.

Der niedersächsische KulturKontakte-Preis für unternehmerische Kulturförderung steht unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministers für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

KulturKontakte ist mit ihrer Veranstaltungsreihe jedes Jahr bei einem anderen kommunalen Kooperationspartner in Niedersachsen zu Gast. Dieser fungiert als Kontaktstelle zur regionalen Kultur und Wirtschaft und wirkt engagiert an der Gestaltung der Veranstaltungen mit:

Der Kulturkontakte-Preis
zeichnet als Höhepunkt der Veranstaltungsreihe in einem Festakt Unternehmen in drei Kategorien aus.

Das Kamingespräch
wendet sich an Unternehmer

Das Werkstattgespräch
richtet sich an Kulturschaffende

Das Diskussionsforum
der Stiftung und des Kunstvereins Springhornhof stellt in Neuenkirchen mit namhaften Persönlichkeiten Perspektiven für die Kultur im ländlichen Raum als Standortfaktor vor


KulturKontakte wurde 2001 ins Leben gerufen und ist eine Gemeinschaftsinitiative der Regierungsvertretung Lüneburg, seit 2014 des Amtes für regionale Landesentwicklung Lüneburg, der Industrie- und Handelskammern Lüneburg-Wolfsburg und Stade für den Elbe-Weser-Raum sowie der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade