Den KulturKontakte-Preis für vorbildliche Kulturförderung schreiben wir jährlich im späten Frühjahr aus. Zur Bewerbung aufgerufen sind Unternehmen aus ganz Niedersachsen. Neben dem Unternehmen selbst können auch Dritte einen Bewerber vorschlagen. So kann eine geförderte Kulturinstitution ihren Sponsor als Preisträger empfehlen. Häufig kommen die Vorschläge auch aus Politik, Verwaltung oder von interessierten Bürgern, die das regionale Engagement eines Unternehmens würdigen wollen.

Die Ausschreibung erfolgt in drei Kategorien, in denen wir einen gleichwertigen Preis vergeben:

Kategorie Großes Unternehmen
Bewerben können sich Unternehmen mit 50 Beschäftigten und mehr sowie Stiftungen  dieser Unternehmen.

Kategorie Kleines Unternehmen
Bewerben können sich Unternehmen mit unter 50 Beschäftigten sowie Stiftungen dieser Unternehmen.

Neu seit 2012: Kategorie Unternehmen und Stiftungen in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft
Diese Kategorie ermöglicht insbesondere die Bewerbung kommunaler Gesellschaften und Stiftungen sowie von Sparkassen.

Entscheidend für einen Erfolg sind dabei weder die Unternehmensgröße noch der unmittelbare finanzielle Einsatz. Vielmehr geht es um pfiffige Ideen und Partnerschaften mit nachhaltigen Vorteilen für beide Seiten. Die Auszeichnung der Preisträger übernimmt der Schirmherr des Projektes, der amtierende niedersächsische Wirtschaftsminister. Wir feiern dieses Ereignis mit vielen Gästen aus Wirtschaft und Kultur. Ihr Vorteil: eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen oder ihre Institution – und damit ein positives Image!

Die Bewerbungsfrist für den KulturKontakte-Preis 2017 läuft bis zum 05. September.

Den Bewerbungsflyer 2017 finden Sie unten auf dieser Seite.


Nähere Informationen zur Ausschreibung des KulturKontakte-Preises 2017 sowie die Online-Bewerbungsmaske können Sie hier  herunterladen: